Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Suche

Betriebswirtschaftslehre


Das Ziel des Bachelorstudienganges „Betriebswirtschaftslehre“ an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät liegt in der bestmöglichen Vorbereitung der Studierenden hinsichtlich der vielfältigen Anforderungen und Chancen, die eine moderne Wirtschaft verlangt und bietet. Um diesen Anforderungen und Chancen gerecht zu werden stehen die Vermittlung theoretischen Wissens und deren Anwendung in der Praxis ebenso im Vordergrund wie das Erlernen von Fähigkeiten im Umgang mit wissenschaftlichen und praktisch relevanten Arbeits- und Analysemethoden. Die internationale Ausrichtung des Studienganges bietet vielfältige Möglichkeiten und Angebote zusätzliche Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Insbesondere wurden die beiden Studienrichtungen „International Business and Economics“ (IBE) und „Deutsch-Französisches-Management“ (DFM) in das Bachelorprogramm integriert. Studierende können sich nach dem zweiten (IBE) bzw. dritten (DFM) Fachsemester für diese Studienrichtungen bewerben.

Der Abschluss des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) qualifiziert die Absolventen nicht nur für weiterführende Masterstudiengänge, sondern eröffnet attraktive und zukunftsgerichtete Beschäftigungschancen in Berufsfeldern der Industrie, Handel, Banken und Versicherungen oder Beratung, sowie in internationalen Organisationen, Forschungseinrichtungen und Verbänden.

Der Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre wurde durch die FIBAA nach den Regeln des deutschen Akkreditierungsrats akkreditiert.

Akkreditierungsrat_FIBAA

Studienaufbau

Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist in sechs Semester gegliedert und in zwei Studienabschnitte aufgeteilt. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums wird der akademische Grad "Bachelor of Science" (B.Sc.) verliehen.

Der erste Studienabschnitt (1. – 3. Semester) vermittelt den Studierenden die für jeden Wirtschaftswissenschaftler grundlegenden und unverzichtbaren Kenntnisse der fachspezifischen Zusammenhänge und analytischen Methoden.

Der ersten Studienabschnitt ist wie folgt gegliedert (Grafik zum Vergrößern anklicken):

BWL_VWL_1Sa

Eine Auflistung der einzelnen Lehrveranstaltungen je Fach mit den jeweiligen Semesterwochenstunden (SWS), Leistungspunkten (LP) und Empfehlungen für das jeweilige Semester finden Sie hier.

Im zweiten Studienabschnitt (4. – 6. Semester) werden das Wissen und die Fachkompetenz weiter vertieft. Die Studierenden spezialisieren sich durch die Wahl eines Majors gezielt auf verschiedene Berufsfelder, die durch die drei Cluster repräsentiert und gebündelt werden: „Finance & Information“, „Operations & Information Management“ und „Strategy & Information“.

Der zweite Studienabschnitt ist wie folgt gegliedert (Grafik zum Vergrößern anklicken):

BWL_2Sa

Alle Leistungen sollen bis zum 6. Fachsemester, müssen jedoch spätestens bis einschließlich des 8. Fachsemesters erbracht werden.

Die Absolventen können nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums direkt in die Berufswelt einsteigen oder in einem weiterführenden Masterstudiengang ihre Kenntnisse erweitern und vertiefen.

Major

Ein Major stellt ein eingegrenztes Themenfeld als Studienschwerpunkt dar, der je nach Interesse und Neigung von den Studierenden frei gewählt werden kann. An der Fakultät stehen die Major der drei Cluster „Finance & Information“, „Operations & Information Management“ und „Strategy & Information“ zur Auswahl. An jedem Major sind mehrere Lehrstühle eines Clusters beteiligt und bieten eine Vielzahl von Veranstaltungen zur Vertiefung des Wissens und Fähigkeiten im jeweiligen Schwerpunkt an.

Finance & Information

Kenntnisse in Finance & Information umfassen alle FACT-Bereiche (Finance, Accounting, Controlling, Taxation), die Grundlage nahezu aller betriebswirtschaftlich orientierten Berufe sind. Das Cluster „Finance and Information“ bietet Ihnen die Möglichkeit, sich auf einzelne dieser FACT-Bereiche zu konzentrieren, um sich für Finanzdienstleister wie Banken und Versicherungen, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Unternehmensberatungen und Steuerberatungen zu qualifizieren. Darüber hinaus qualifiziert Sie das Studium für die Unternehmensbereiche Finanzen, Controlling, Accounting und Steuern, die in allen Unternehmen eine zentrale Stellung einnehmen. Sie haben also die Möglichkeit, relativ breit und damit generalistisch orientiert zu studieren oder sich zu spezialisieren. Darüber hinaus bereitet Sie das Cluster auf weiterführende Stufen der akademischen Ausbildung bis hin zur Promotion vor.

Operations & Information Management

Als Kunde ist es einfach, im Internet ein Smartphone zu bestellen. Doch für den Anbieter ergeben sich hieraus komplexe Fragestellungen. Wo ist der kostengünstige Standort meines Unternehmens? Wie viele Mitarbeiter benötige ich? In welchen Mengen lagere und produziere ich Smartphones? Zu welchem Preis biete ich Smartphones an? Wie wird die Auslieferung der Smartphone organisiert? Zu welchem Zeitpunkt müssen Informationen ausgetauscht werden? Zur Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen werden die Techniken und Methoden des Operations & Information Managements eingesetzt.

Das Operations & Information Management beschäftigt sich mit der nachhaltigen Planung und Analyse von Dienstleistungs- und Produktionsprozessen mit quantitativen Verfahren. Neben der Vermittlung von theoretischen Inhalten in Vorlesungen bieten wir anwendungsorientierte Softwarekurse an, in denen das theoretische Wissen praktisch umgesetzt wird. Studenten des Clusters erhalten eine umfassende Grundlagenausbildung mit spezifischen Fähigkeiten im analytischen Bereich.

Strategy & Information

Der Schwerpunkt des Majors Strategy & Information umfasst die klassischen Bereiche einer wirtschaftswissenschaftlichen Ausbildung und bereitet so umfassend auf die zukünftigen Tätigkeitsbereiche der Absolventen vor. Die im Cluster vertretenen Lehrstühle beschäftigen sich in Forschung und Lehre mit den traditionellen Bereichen Marketing, Personal, Organisation, Unternehmensführung, Innovationsmanagement und deren Anwendungen im Bereich der Informationstechnologien und sozialen Medien.

Der Major bereitet die Absolventen auf ein vielfältiges Spektrum hinsichtlich ihrer zukünftigen beruflichen oder wissenschaftlichen Karriere vor. Der besondere Fokus des Majors liegt in der Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und Techniken um die menschlichen Interaktionen in zukunftsorientierten Unternehmensbereichen zu verstehen, zu organisieren und zu managen. Die der Ausbildung zugrunde liegenden Tätigkeitsfelder umfassen organisations- und  personalpolitische Fragestellungen innerhalb eines Unternehmens, die strategische Ausrichtung in einem globalen Wettbewerbsumfeld, die Führung der damit betreuten Organisationsbereiche, sowie  Entscheidungsbereiche im Rahmen der Innovations- und Standortpolitik. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf die Beziehung eines Unternehmens zu seinen Kunden, Lieferanten und Kommunikationspartnern gelegt. Das Lehrangebot umfasst hierbei die Vermittlung von Theorien, Kompetenzen und Wissen über traditionelle Absatz- und Kommunikationswege sowie wie die Ausrichtung auf Neue Medien und innovative Geschäftsmodelle in diesem Bereich.

Die vermittelten Kompetenzen und Techniken umfassen die Analyse des globalen Wettbewerbsumfeldes, die Branchen- und Unternehmensanalyse sowie Aktivitäten der Marktforschung in Teilsegmenten und Märkten. Die Erlernung von Techniken zur Unterstützung fundierter Entscheidungen reichen dabei von der Analyse von Einzeldaten bis zum Zukunftstrend ‚Big Data Analysis‘. Fallstudienseminare in Zusammenarbeit mit Unternehmen bieten Raum für praxisorientierte Anwendung.

Im Major Strategy & Information wird ein großer Wert auf die aktuellen und zukünftigen Anforderungen in einem modernen Arbeits- und Tätigkeitsumfeld in Wissenschaft und Praxis gelegt. Von zukunftsorientierten Arbeitnehmern wird neben einer individuellen Flexibilität und fachlichen Kompetenz ein unternehmerisches Denken erwartet, um Entscheidungen zu treffen und umzusetzen. Das Angebot des Clusters deckt die Vermittlung dieser Kompetenzen und das notwendige Fachwissen umfangreich ab. Je nach individuellen Neigungen und Fähigkeiten ermöglicht das Lehrangebot im Major über die Bündelung einzelner Veranstaltungen eine Schwerpunktsetzung auf spezifische Entscheidungs- und Verantwortungsbereiche im Unternehmen. Beispiele für mögliche Schwerpunkte mit den entsprechenden Veranstaltungen finden sich auf der Seite des Clusters Strategy & Information. Hier finden sich auch exemplarisch Berufsfelder mit ihrem Anforderungspotential und entsprechenden Möglichkeiten der Schwerpunktsetzung im Major.  

Das berufliche Tätigkeitsfeld eines Absolventen des Majors Strategy & Information ist entsprechend breit gefächert und umfasst die Selbstständigkeit und Gründung eines Unternehmens, die Mitarbeit in mittelständischen Unternehmen sowie der Beschäftigung in einem multinationalen Unternehmen oder Organisation. Das Aufgabenumfeld reicht entsprechend von der Analyse von Entscheidungsbereichen, deren Umsetzung und Begleitung innerhalb eines Unternehmens bis zur fundierten Beratung Dritter als Consultant oder Berater. Neben dieser umfassenden Vorbereitung auf die Berufspraxis ermöglichen die erworbenen Kompetenzen den Absolventen des Majors einen guten Start in ein anschließend anspruchsvolles Masterprogramm.

Mathematik-Selbsttest

Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre setzt fundierte Mathematikkenntnisse voraus. Mit Hilfe des Mathematik-Selbsttests können künftige Studierende erkennen, welche Mathematik-Grundlagen für ein Studium an unserer Fakultät vorausgesetzt werden. Wir empfehlen allen interessierten Studierenden den Mathematik-Selbsttest vor einer Bewerbung im Studiengang Betriebswirtschaftslehre durchzuführen.
Hier geht's zum Test: Mathematik-Selbsttest.