Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Suche

Prof. Dr. Peter Welzel


PW-2012-n

Ordinarius

E-Mail: peter.welzel@wiwi.uni-augsburg.de
Telefon: +49 821 598 - 4185
Fax: +49 821 598 - 4230
Raum: WiWi Fakultät, Raum 2411 (Anmeldung im Sekretariat, Raum 2410)
Sprechzeiten: nach Vereinbarung


Zur Person

Peter Welzel, geb. 1958 in Kempten, ist seit 1. Januar 2000 Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre (Wirtschaftspolitik, insbes. Industrieökonomik). Als Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes schloss er 1984 sein Diplomstudium in Ökonomie mit Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre in Augsburg ab und studierte danach zwei Jahre als McCloy Scholar an der John F. Kennedy School of Government und am Economics Department der Harvard University, wo er 1986 den akademischen Grad eines Master of Public Administration erwarb. An der damaligen Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg wurde Peter Welzel 1990 für seine Dissertation zur strategischen Handelspolitik zum Dr. rer. pol. promoviert und habilitierte sich im Jahr 1996 mit einer Arbeit zur Theorie der Wirtschaftspolitik. Erfahrung außerhalb der Universität sammelte er u.a. bei Ekonomski Biro (Belgrad), der Deutschen Bundesbank (Frankfurt), beim International Monetary Fund (Washington) und bei McKinsey & Co.

Auf Lehrstuhlvertretungen in München und Augsburg folgte 1999 die Ernennung zum Professor für Empirische Methoden in den Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Einen Ruf auf den Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Mikroökonomik und Industrieökonomik, an der WHU – Otto Beisheim School of Management lehnte Peter Welzel 1999 ab und nahm stattdessen den Ruf auf seinen heutigen Lehrstuhl an.

Für seine Dissertation wurde er im Jahr 1990 mit dem Universitätspreis der Universität Augsburg ausgezeichnet. Gemeinsam mit Günter Lang erhielt Peter Welzel im Jahr 1998 den Wissenschaftspreis der Universität Linz und der Oberbank. Größere Drittmittelprojekte hat er bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Stiftung bayerischer Genossenschaften sowie der Infineon AG eingeworben. Seine heutigen Forschungsinteressen liegen im Bereich der theoretischen und empirischen Industrieökonomik, mit einem Fokus auf den Finanzdienstleistungssektor. Er ist Mitglied in den Ausschüssen für Industrieökonomik und für Außenwirtschaftstheorie und -politik der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften (Verein für Socialpolitik) sowie im Wissenschaftlichen Beirat der German Economic Association for Business Administration (GEABA). Im Jahr 2016 fungiert er als lokaler Organisator der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik in Augsburg.

Ein besonderes Anliegen ist Peter Welzel die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Er gehört zu den Initiatoren und zum Leitungsgremium des Bavarian Graduate Program in Economics (BGPE). Gemeinsam mit Thilo Pausch (Deutsche Bundesbank) und Thomas Gehrig (Universität Wien) organisiert er jährlich einen Workshop Banken und Finanzmärkte für Nachwuchswissenschaftler.

Das Lehrprogramm von Peter Welzel umfasst insbesondere die allgemeine Wirtschaftspolitik, die Industrieökonomik und die Informationsökonomik sowie die Wettbewerbspolitik und die Regulierung. An der Fakultät engagiert er sich über die BWL- und VWL-Studiengänge hinaus auch für Global Business Management und für Kooperationsstudiengänge mit anderen Fakultäten wie Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie Wirtschaftsingenieurwesen. Er gehörte dem Gründungsteam des MBA-Programms Unternehmensführung an und ist seit vielen Jahren Academic Director des von ZWW und WiWi-Fakultät angebotenen Weiterbildungsstudiengangs. Regelmäßig unterrichtet er an der Université Rennes I als Gastprofessor.

Peter Welzel beteiligt sich intensiv an der universitären Selbstverwaltung. Er gehörte viele Jahre dem Fakultätsrat und dem Senat bzw. der Erweiterten Universitätsleitung an und war von 2001 bis 2002 sowie von 2011 bis 2015 Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Ab 1. Oktober 2015 ist er Vizepräsident für Forschung und Internationales der Universität Augsburg.

Außerhalb der Universität engagiert sich Peter Welzel seit Jahren in Auswahlverfahren und Sommerakademien der Studienstiftung sowie in der Auswahlkommission für die Benelux-Länder, Frankreich und die Iberische Halbinsel beim DAAD. In Augsburg organisiert er gemeinsam mit der IHK Schwaben seit dem Jahr 2000 das Augsburger Konjunkturgespräch.

 

Publikationen