Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Suche

Risikomanagement


Dozent(in): Dr. Sebastian Heiden / Dominic Stirnweiß
Termin: V: Im Teil des LS Buhl: Montags 12:15-13:45 (HW 1001), Im Teil des LS Okhrin: Mittwochs, 8:15-9:45 Uhr (HW 1002). Ü: siehe Terminangaben in den Vorlesungsfolien (wird im Digicampus bereitgestellt)
Gebäude/Raum: HW 1001 (Montag), HW 1002 (Mittwoch)
Weitere Termine: Die Klausur zur Veranstaltung Risikomanagement findet am Prüfungstag des Lehrstuhl Okhrin statt (16. Prüfungstag)
Ansprechpartner: Dr. Sebastian Heiden


Inhalt der Lehrveranstaltung:

Vorlesungstermine:

  • Im Vorlesungsteil des Lehrstuhl für Statistik werden die Vorlesungen an folgenden Terminen im HW 1002, jeweils Mittwochs von 8:15-9:45 stattfinden:
     
  • 14.06.2017, 21.06, 28.06, 05.07, 12.07 

Übungstermine:

  • Im Vorlesungsteil des Lehrstuhl für Statistik werden die Übungen folgenden Terminen im HW 1001,  jeweils am Montag von 12:15-13:45 stattfinden:
     
  • 26.06.2017, 03.07, 10.07, sowie Freitag, 14.07, 8:15-8:45, Sigma-Park (letzte Übung)

Fragestunde am 14.07 von 10:00-11:30 im Sigma-Park

  • Am 14.07.2017 wird von 10:00-11:30 im Sigma-Park eine Fragestunde zu Risikomanagement stattfinden

Hierbei gelten folgende "Spielregeln":

  • Fragen hierzu müssen per Email bis spätestens 12.07, 17:00 Uhr an Dominic Stirnweiß (dominic.stirnweiss@fim-rc.de) und Sebastian Heiden (sebastian.heiden@wiwi.uni-augsburg.de) geschickt werden.
  • Beantwortet werden konkrete Fragen zum Stoff der Veranstaltung, welche erkennen lassen,  dass sich die Fragenstellerin / der Fragensteller selbst mit der Problematik beschäftigt hat. Stellen Sie daher klar, was Ihnen unklar ist und wie Sie selbst versucht haben, das Problem zu lösen und woran Sie gescheitert sind.
  • Zuerst behandelt werden jene Fragen, die zuerst gestellt wurden.
  • Bitte nutzen Sie dieses Angebot, da dies aus Gründen der Fairness und Gleichbehandlung aller Studierenden die letzte Möglichkeit ist, vor der Klausur Fragen zu stellen und diese beantwortet zu bekommen.

Die Vorlesung Risikomanagement vermittelt Grundlagen des Risikomanagements, die sowohl für Industrieunternehmen als auch für Finanzdienstleister essentiell sind. Bei Führungskräften existieren häufig Unsicherheiten hinsichtlich der Identifikation und Bewertung von sowie dem Umgang mit Risiken. Ziel der Vorlesung Risikomanagement ist es daher, die Studierenden mit dem Thema Unternehmensrisiken vertraut zu machen und in die Denkwelt des Risikomanagements einzuführen.

Im ersten Teil der Veranstaltung werden die Grundlagen des Risikomangements behandelt. Dabei werden zum einen wichtige Begriffsdefinitionen formuliert und anhand des Risikomanagementkreislaufs (Risikoidentifikation, Risikobewertung, Risikosteuerung und Risikoüberwachung) der grundlegende Umgang mit Risiken vorgestellt. Im Anschluss wird auf die verschiedenen Risikoarten (Kreditrisiko, Marktrisiko, operationelles Risiko, Liquiditätsrisiko, strategisches und systemisches Risiko) mittels praxisnahen Methoden und Beispielen eingegangen.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden quantitative Aspekte der Risikomessung untersucht. Populäre Risikomaße werden vorgestellt, dabei wird insbesondere auf die Methoden zur Bestimmung von Value-at-Risk mithilfe verschiedener statistischer Modelle eingegangen. Des Weiteren werden fortgeschrittene Themen wie Backtesting, zeitliche Aggregation und Prognosen besprochen. Außerdem stellt die Problematik der Aggregation der Risiken - wie auch in der Praxis - einen wichtigen Bestandteil des Kurses dar.

Gleichzeitig liefert die Vorlesung Risikomanagement die nötigen inhaltlichen Grundlagen für das Seminar Risikomanagement, das jeweils im Wintersemester angeboten wird. Die erfolgreiche Teilnahme an der Vorlesung Risikomanagement ist eine essentielle Voraussetzung für die Teilnahme am Seminar Risikomanagement im Wintersemester!

Themen:

  • Klassifizierung der Risikoarten
  • Risikomanagementkreislauf mit Risikoidentifikation, Risikobewertung, Risikosteuerung und Risikoüberwachung
  • Risikoarten: Kreditrisiko, Marktrisiko, operationelles Risiko, Liquiditätsrisiko, strategisches und systemisches Risiko
  • Eigenschaften von Risikomaßen und einfache Risikomaße
  • Fortgeschrittene Risikomaße: abweichungsbasierte Risikomaße, Value-at-Risk, Expected Shortfall
  • Bemessungsmethoden für Value-at-Risk
  • Backtesting
  • Prognosen für Risikomaße
  • Aggregierte Risikomaße: marginaler Value-at-Risk und Komponenten Value-at-Risk


Vorkenntnis für die Lehrveranstaltung:

Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme sind die mathematischen und statistischen Kenntnisse, welche in den Veranstaltungen Mathematik I/II und Statistik I/II vermittelt werden. Die Bereitschaft zum regelmäßigen Besuch der Vorlesung, sowie eigene Vor- und Nachbereitung des Stoffs sind notwendig. Der regelmäßige Besuch der vorlesungsbegleitenden Übungen wird stark empfohlen.


Literatur zur Lehrveranstaltung:

  • McNeil, Alexander. J. / Frey, Rüdiger / Embrechts, Paul (2005): Quantitative Risk Management: Concepts, Techniques and Tools, Princeton, University Presses of Ca

  • Wolke, Thomas (2008): Risikomanagement, 2. Aufl., München, Oldenbourg

  • Jorion, Philippe (2006): Value at Risk: The New Benchmark for Managing Financial Risk, 3. Aufl., New York, McGraw-Hill Professional

Die Vorlesungsfolien werden im Digicampus zur Verfügung gestellt. Diese stellen aber lediglich die Basis für die eigene Mitschrift dar - relevant für die Klausur sind alle in der Veranstaltung dargestellten Inhalte.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: je nach Prüfungsordnung
Fachrichtung Lehrveranstaltung: iBWL/iVWL, GBM, ReWi, WIN, WING
Dauer der Lehrveranstaltung: 2 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: V - Vorlesung
Leistungspunkte: 4 bzw. 5 (je nach Prüfungsordnung)
Bereich: siehe die jeweiligen Modulhandbücher
Prüfung: Klausur
Turnus des Prüfungsangebots: siehe Modulhandbuch
Dauer der Prüfung: 60 min
Semester: SS 2017