Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Quicklinks

Suche

Promotion


Warum promovieren?

Sie interessieren sich für eine Promotion im Bereich Betriebswirtschaftliche Steuerlehre? Hierfür kann es vielfältige Gründe geben. So erhalten Sie im Rahmen einer Promotion die einzigartige Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum selbständig wissenschaftlich zu arbeiten und den Erkenntnisfortschritt der Betriebswirtschaftslehre in einem konkret abgegrenzten Themengebiet voranzutreiben. Eine Promotion eröffnet Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, besondere Karrierewege zu beschreiten. So ist sie nicht nur einerseits die Eintrittskarte in die wissenschaftliche Laufbahn (beispielsweise als Hochschullehrer an Universitäten und Fachhochschulen). Sie ist andererseits auch weit verbreitet in den gehobenen Führungsebenen der Industrie. Insofern berichtet beispielsweise das Staufenbiel Institut, dass etwa zwei Drittel der wirtschaftswissenschaftlich ausgebildeten Top-Manager in Deutschland zuvor erfolgreich eine Promotion abgeschlossen haben. Schließlich ermöglicht Ihnen die Tätigkeit als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in auch, sich persönlich weiterzuentwickeln, indem Sie beispielsweise eigene Projekte voranbringen oder selbständig Lehrveranstaltungen abhalten.

Warum im Bereich Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Augsburg promovieren?

Eine Promotion im Bereich Betriebswirtschaftliche Steuerlehre bietet Ihnen ideale Voraussetzungen für Ihre weitere Karriere. Die Besonderheit der Ausbildung der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre besteht in den extrem vielfältigen Anwendungsfeldern, die unser Fach schon für Bachelor- und Master-Absolventen sehr attraktiv macht. Gerade Beratungshäuser, in denen ein guter Teil der Absolventen ihren Berufseinstieg findet, schätzen darüber hinaus die Promotion. Dies insbesondere wegen der mit "dem Dr." verbundenen positiven Außenwirkung gegenüber Mandanten aber auch wegen der insgesamt durch die Promotion ausgewiesenen Fähigkeit zu selbständiger Arbeit auf höchstem Niveau. Schauen Sie sich doch einfach einmal die Listen der Partnerinnen und Partner in den Ihnen bekannten Beratungshäusern an! Letztlich aus den gleichen Gründen ist die Promotion auch in Ihrem weiteren Karriereverlauf bzw. in alternativen Berufswegen in Steuerabteilungen von Unternehmen oder in der freiberuflichen Selbständigkeit von Vorteil.

Am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre der Universität Augsburg wird Ihre Dissertation intensiv betreut und Sie erhalten regelmäßig Feedback. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, Ihr Dissertationsthema – innerhalb der Forschungsfelder des Lehrstuhls – weitgehend selbst zu gestalten. Ferner wird Ihre aktive Teilnahme an nationalen bzw. internationalen Konferenzen unterstützt, auf denen Sie erfolgreiche Forschungsprojekte präsentieren können. Schließlich bieten wir Ihnen mit unseren eigenen Doktorandenkursen und mit Doktorandenkursen in universitätsübergreifenden Kooperationen vielfältige Gelegenheiten, sich auch mit anderen Doktoranden des Fachs zu vernetzen.

Ihre Zeit an unserem Lehrstuhl ist vollständig anrechenbar auf die zweijährige berufspraktische Tätigkeit, die als Anmeldevoraussetzung für das Examen zum Steuerberater vorgeschrieben ist. Sie können daher unmittelbar im Anschluss an die Promotion auch dieses Examen ablegen. 

Wie ist der Ablauf einer Promotion?

Regelmäßig werden am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre Stellen als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in ausgeschrieben, die üblicherweise auf drei Jahre befristet sind, aber um bis zu weitere drei Jahre verlängert werden können (die Promotion ist auf etwa vier Jahre angelegt).  Entsprechende Ausschreibungen finden Sie auf unserer Website. Während Ihrer Tätigkeit am Lehrstuhl unterstützen Sie die tägliche Arbeit und engagieren sich z.B. in Seminaren oder Übungen im Rahmen der Lehrverpflichtung. Um das Ziel der Promotion zu erreichen, absolvieren Sie Doktorandenkurse und verfassen eine schriftliche Dissertationsleistung (in Buchform oder als Zusammenfügung einzelner Aufsätze). Nach einer abschließenden erfolgreichen mündlichen Prüfung wird Ihnen dann der Grad einer Doktorin oder eines Doktors der Wirtschaftswissenschaften verliehen (Doctor rerum politicarum – Dr. rer. pol.). Weitere grundlegende Informationen zur Promotion an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg finden Sie hier.

Was müssen Sie mitbringen?

Idealerweise haben Sie ein wirtschaftswissenschaftliches Studium mit sehr guten Noten abgeschlossen und sich im Rahmen des Studiums (z.B. durch Vertiefungen im Master) insbesondere spezialisiert in dem Bereich Betriebswirtschaftliche Steuerlehre sowie ebenfalls z.B. in Finanzierung, Rechnungslegung, Öffentliche Finanzwirtschaft und angewandte Mikroökonomie. Die Bereitschaft und Fähigkeit, selbständig zu arbeiten und sich methodisch weiterzubilden, werden vorausgesetzt. Sie haben darüber hinaus Freude an der Arbeit mit Studierenden, konnten vielleicht schon erste Lehrerfahrungen sammeln und verstehen sich als Teamplayer.

Bewerbung und Fragen?

Wenn Sie an einer Promotion grundsätzlich interessiert sind, so freuen wir uns jederzeit auch über Ihre Initiativbewerbung (gerne mit einem Vorlauf zu Ihrem Einstiegszeitpunkt von bis zu 12 Monaten).

Haben Sie sonst noch Fragen zur Promotion oder warten Sie auf eine entsprechende Ausschreibung? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf (tax@wiwi.uni-augsburg.de)!