Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Suche

Prozess für Bachelorarbeiten


Diese Seite gibt einen Überblick über den Prozess für Bachelorarbeiten. Falls Sie Fragen haben, die nicht durch die folgenden Informationen beantwortet werden können, kontaktieren Sie bitte Sabrina Karwatzki.

1. Zielsetzung

Aufbauend auf ein zuvor absolviertes Forschungsseminar, in welchem sich Studenten eingehend und erfolgreich mit wissenschaftlicher Literatur und wissenschaftlichem Arbeiten auseinandergesetzt haben, verfolgt eine Bachelorabschlussarbeit am Lehrstuhl folgendes Ziel:

Die Abschlussarbeit soll zeigen, dass der Studierende in der Lage ist, ein Problem aus dem Studiengang selbstständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten (vgl. Prüfungsordnungen für BSc. iBWL vom 27.08.08: §15(1)).

Besondere Betonung soll an dieser Stelle auf „selbstständig“ und „wissenschaftlich“ gelegt werden.

Für Bachelorarbeiten in iVWL, GBM, ReWi sowie WIN gilt dies analog (vgl. Prüfungsordnungen der jeweiligen Studiengänge).

 

2. Themengebiete für Abschlussarbeiten

Die angebotenen Themen für Abschlussarbeiten werden aus den Forschungsfeldern des Lehrstuhls bzw. der einzelnen Mitarbeiter entnommen. Bitte beachten Sie dazu auch das Forschungsstatement des Lehrstuhls bzw. die Angaben auf den Mitarbeiterseiten.

Die möglichen Themengebiete für die Bewerbung auf eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl sind die Folgenden. Diese müssen im Rahmen der Bewerbung nach Präferenzen sortieren:

A) Digital Entrepreneurship and Business Models
B) Sharing Economy
C) IT Capabilities
D) IT Consumerization
E) Information Privacy
F) Online and Multichannel Commerce
G) Cloud Computing

Themenbeispiele des Lehrstuhls finden Sie in den abgeschlossenen Arbeiten.

 

3. Bewerbungsvoraussetzungen

Studenten der Studiengänge iBWL, iVWL, GBM, ReWi sowie WIN können sich für eine Abschlussarbeit am Lehrstuhl bewerben. Folgende Voraussetzungen müssen bei der Bewerbung bereits erfüllt sein:

  1. Der Studierende versichert Anwesenheit bei Kick-Off Veranstaltung.
  2. Erfolgreich abgeschlossene Teilnahme an einem Forschungsseminar (Nachweis über STUDIS-Auszug); bei Seminaren außerhalb des Lehrstuhls wird der Forschungsfokus durch Vorlage der Seminararbeit geprüft.
  3. Erfolgreich bestandene Prüfung einer Wahlvorlesung des Lehrstuhls. Für WIN-Studierende: Erfolgreich bestandene Prüfungen der vom Lehrstuhl durchgeführten Pflichtveranstaltungen.

 

4. Ablauf einer Bachelor-Abschlussarbeit

Eine idealtypische Bachelor-Abschlussarbeit am Lehrstuhl verläuft wie folgt (Datumsangaben beziehen sich auf den aktuellen Bewerbungszeitraum):
 

Tabelle BSC DEU SS 18

Im Folgenden wird auf die einzelnen Schritte samt dazugehörigen Fristen und Arbeitsaufwand eingegangen.

 

4.1. Bewerbung

Pro akademisches Jahr (Sommer- und Wintersemester) sind zwei Starttermine bzw. Bewerbungsphasen vorgesehen:

  • Sommersemester Beginn
  • Wintersemester Beginn

Die Bewerbung erfolgt über Digicampus. Für die aktuelle bzw. anstehende Bewerbungsphase ist die Digicampus-Gruppe über folgenden Link während des Bewerbungszeitraums zu erreichen:

Bachelorarbeiten

Der Beitritt in die Digicampus-Gruppe ist im angegebenen Zeitraum unbeschränkt möglich, d.h. der Zeitpunkt hat keinen Einfluss auf eine Zusage (kein first-come-first-served). Der Gruppenbeitritt dient lediglich der Bewerbung und bedeutet nicht automatisch eine Betreuungszusage.

Bitte beachten Sie: Über die Digicampus-Gruppe findet der zentrale Bewerbungsprozess für alle Bachelorarbeiten des Clusters "Strategy & Information" statt. In der Digicampus-Gruppe befinden sich eine Anleitung und eine Bewerbungsvorlage für den weiteren Bewerbungsprozess.

 

4.2. Zusage

Innerhalb von drei Tagen nach Bewerbungsfrist erhalten Studierende über die Digicampus-Gruppe eine E-Mail mit Zu- oder Absage sowie Informationen zur Kick-Off Veranstaltung.

 

4.3. Kick-Off Veranstaltung

Eine Woche nach offizieller Betreuungszusage findet die Kick-Off Veranstaltung statt. Da hier weitere wesentliche Informationen bekannt gegeben werden, ist die Teilnahme an dieser Veranstaltung Pflicht.

Darüber hinaus erfahren die Studierenden an diesem Termin, welcher Lehrstuhl-Mitarbeiter sie betreut und es wird eine grundlegende Einführung in IS Research so wie wissenschaftliches Schreiben (Introduction to Academic Writing) gegeben.

 

4.4. Erstes Treffen mit Betreuendem

Nach dem Kick-Off liegt es in der Verantwortung der Studierenden, den betreuenden Lehrstuhl-Mitarbeiter zu kontaktieren und ein erstes Treffen innerhalb einer Woche zu vereinbaren.

Im ersten Treffen sollen mögliche Themen Gegenstand der Diskussion sein (falls nicht bereits eigene Ideen der Studierenden vorliegen); ggf. werden weitere Treffen vereinbart zur Vorbereitung auf die anstehende Dispositionspräsentation.

Melden sich die Studierenden nicht innerhalb einer Woche beim jeweiligen Betreuer, erlischt die Betreuungszusage automatisch.

 

4.5. Disposition

Für Bachelor-Abschlussarbeiten findet ein Monat nach der Kick-Off Veranstaltung die Dispositionspräsentation statt. Jeder Studierende präsentiert in der Dispositionspräsentation (1) das Thema der Abschlussarbeit, (2) die erarbeitete Forschungsfrage und (3) das gewählte Vorgehen.

Eine erfolgreiche Dispositionspräsentation ist notwendige Voraussetzung zur Anmeldung der Abschlussarbeit, daher ist die Teilnahme am Präsentationstermin Pflicht.

Fällt die Disposition zufriedenstellend aus, wird die Bachelorarbeit innerhalb einer Woche nach der Präsentation beim Prüfungsamt angemeldet und die Bearbeitung fortgeführt.

Sollten bei der Dispositionspräsentation erhebliche Mängel festgestellt werden, behält sich der Lehrstuhl vor die Betreuungszusage zurückzuziehen; der Studierende erhält in diesem Falle die Möglichkeit sich bei der nächsten Bewerbungsphase erneut zu bewerben.

 

4.6. Anmeldung beim Prüfungsamt

Innerhalb einer Woche nach erfolgreich absolvierter Disposition, melden zwingend alle Studenten einer Kohorte ihre Abschlussarbeit offiziell beim Prüfungsamt an.

Hierfür ist es notwendig, dass jeder Studierende das jeweilige für seinen Studiengang gültige Anmeldungsformular (siehe Website Prüfungsamt) ausgefüllt und unterschrieben im Sekretariat des Lehrstuhls (Frau Katja Fischer, Raum J 1410) abgibt. Der Lehrstuhl vervollständigt das Formular und reicht dieses an das Prüfungsamt weiter.

An dieser Stelle wird explizit auf zwei Punkte hingewiesen:

  • Der Studierende ist verantwortlich für die fristgerechte Anmeldung (innerhalb einer Woche nach der Disposition).
  • Erfolgt die Anmeldung nicht fristgerecht, erlischt die Betreuungszusage automatisch.

 

4.7. Bearbeitung

Nach erfolgter Anmeldung obliegt es jedem Studierenden in Eigenregie die eigene Abschlussarbeit zu bearbeiten. Die reguläre Bearbeitungszeit für den Studiengang B.Sc. iBWL beträgt zwei Monate ab offizieller Anmeldung (vgl. Prüfungsordnung).  Bearbeitungszeiten für andere Studiengänge sind den jeweiligen, gültigen Prüfungsordnungen zu entnehmen.

Beachten Sie auch die Hinweise und Vorlagen zur Anfertigung von Abschlussarbeiten des Lehrstuhls. Bitte beachten Sie zudem: Die Literaturquellen der Themengebiete sind grundsätzlich in englischer Sprache. Daher werden Abschlussarbeiten und deren Präsentationen in englischer Sprache verfasst bzw. gehalten.

 

4.8. Workshop

Ca. einen Monat nach der offiziellen Anmeldung (d.h. zur Mitte der offiziellen Bearbeitungszeit) findet ein Workshop statt, an welchem alle Studierenden eine Kohorte (einer Bewerbungsphase) die Gelegenheit erhalten, sich untereinander auszutauschen. Ziel ist es hierbei, den aktuellen Stand der jeweiligen Abschlussarbeit zu präsentieren, bereits gemachte Erfahrungen auszutauschen und ggf. durch Diskussionen Lösungen für Probleme und Herausforderungen einer Abschlussarbeit zu erarbeiten.

Die Teilnahme am Workshop ist verpflichtend.

 

4.9. Abgabe

Innerhalb bzw. fristgerecht zum Ende der offiziellen Bearbeitungszeit wird von jedem Studenten folgendes Material abgegeben:

  1. Per E-Mail: Die Abschlussarbeit als PDF und DOC(X) vorab an Betreuer/in schicken
  2. Drei Hardcover / physische Exemplare der Abschlussarbeit
  3. Eines der Hardcopy-Exemplare muss eine CD-ROM mit folgenden Inhalten haben:
    • Alle Excel-, Stata-, Rohdaten und andere Dateien, die als Grundlage für Berechnungen dienen, auf denen in der Abschlussarbeit Bezug genommen wurde.
    • Alle Dokumente, die dem Internet entnommen worden sind (insb. Webseiten) im PDF-Format.
    • Alle anderen Dokumente (z.B. Artikel aus wissenschaftlichen Zeitschriften), die in elektronischer Form verfügbar sind.
    • Alle restlichen (Papierform) Dokumente müssen aufbewahrt und bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden, bis die Note offiziell mitgeteilt wurde.