Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Suche

Call for Papers: ICIS-Track „Business Models and Digital Transformation”


logo_icis2019
Im Rahmen der 40. International Conference on Information Systems (ICIS 2019) wird ein Track zu „Business Models and Digital Transformation” angeboten. Wir freuen uns über Einreichungen.



Die zunehmende Verbreitung digitaler Geschäftsmodelle ist die drastischste Veränderung in der Wertschöpfungskultur seit der Industrialisierung. Vor einem Jahrzehnt dominierten Rohstoffkonzerne die Börsen der Welt. Heute weisen Unternehmen, deren Wertschöpfung auf digitalen Plattformökosystemen, analytischen Fähigkeiten, der Kompetenz zur radikalen Transformation von Industriesektoren sowie der Vertrautheit und dem Zugang zu Kundendaten beruht die höchsten Marktkapitalisierungen auf. Diese Firmen haben ihre eigenen Akronyme erhalten – z.B. die „FANG“ Aktien (Facebook, Amazon, Netflix, Google) – was eindrücklich deren Marktmacht belegt. Natürlicherweise führt die fortschreitende digitale Transformation auch hier zu Anpassungen dieser Begriffe wie die jüngst geborene Begrifflichkeit „WANG“ Aktien (Walmart, Apple, Netflix, Google) belegt. Der Aufstieg dieser Technologieunternehmen und technologie-basierten Geschäftsmodelle führte jüngst zu wesentlichen Veränderungen in der Wettbewerbsdynamik. Dies schließt die Veränderung der Grundlagen von Wettbewerbsvorteilen über verschiedene Industrien hinweg ein. Ein tiefes Verständnis dieser Veränderungen ist wichtig nicht nur für Organisationen und deren Führungskräfte sondern auch für Entscheider im öffentlichen Sektor und Politiker, die es zum Ziel haben, die Rahmenbedingungen zu gestalten, Innovationskraft zu fördern und zur Steigerung der Wirtschaftskraft beizutragen.

Der Track wird von Professor Anandasivam Gopal, PhD von der University of Maryland, College Park, USA, Professor Deepa Mani, PhD, Indian School of Business, Hyderabad, Indien und Professor Dr. Daniel Veit, Universität Augsburg, angeboten und wird durch ein Programmkommittee von international ausgewiesenen Wissenschaftlern unterstützt. Weitere Informationen und den Call for Papers finden Sie hier. Die Einreichungsfrist endet am 1. Mai 2019.

(06.02.2019)