Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Suche

Artikel vom 10. Mai 2017


„Macron ist eine echte Chance für uns!“
Denis Jeanson, Dozent der Universität Augsburg im Interview mit der Deutschen Welle (zum Video)

Vor ein paar Tagen hat sich Frankreich für Emmanuel Macron als Präsidenten und damit auch für ein starkes und geeintes Europa entschieden. Das neue Staatsoberhaupt, das sich laut Jeanson als „eine Kraft der politischen Mitte sieht“, hat sich ehrgeizige Reformziele gesteckt. Ganz oben steht die seit langem geplante Flexibilisierung des Arbeitsmarktes, allem voran zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit, die knapp ein Viertel aller jungen Franzosen betrifft. Des Weiteren soll die Staatsverschuldung, die aktuell 96 % beträgt, peu à peu abgebaut und die negative Handelsbilanz verbessert werden. Macrons Lösungsansätze umfassen mehr Flexibilität für Arbeitgeber, Einsparungen bei Kranken- und Arbeitslosenversicherungen sowie beträchtliche Investitionen, um die französische Wirtschaft anzukurbeln. Das Geld hierfür soll aus der (Re-)Privatisierung staatlicher Unternehmen wie Peugeot oder Citroën kommen.            
Für Denis Jeanson steht fest, dass es nicht leicht für den neuen Präsidenten wird seine Reformen umzusetzen: „Franzosen sind Individualisten – sie haben Probleme etwas zu akzeptieren, was ihnen wehtut, wenn sie nicht sofort das Gute darin sehen.“              
Aber gerade, dass der Politiker in den nächsten fünf Jahren hält was er verspricht ist von außerordentlicher Wichtigkeit erklärt der Dozent: „Viele Franzosen haben nicht für Macron, sondern gegen Le Pen gestimmt.“ Schafft der 39-Jährige es nicht auch diesen Teil der Bevölkerung für sich zu gewinnen, besteht die Gefahr eines Rechtsrucks bei der nächsten Präsidentschaftswahl in 2022.

Berlin wie auch Brüssel werden in Emmanuel Macron einen pragmatischen, aufgeschlossenen Ansprechpartner finden, der bereit ist gemeinsam Lösungen für (europäische) Probleme zu finden. „Macron ist eine echte Chance für uns, Deutschland und Europa.“, betont Denis Jeanson.