Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Suche

Seminar zur Umweltökonomie - Ökonomie des Klimawandels


Dozent(in): Dr. T. Ziesemer
Termin: Freitag, 14:00-16:15 Uhr; Termine: 20.10.17, 27.10.17, 10.11.17, 15.12.17, 22.12.17, 12.01.18, 19.01.18, 26.01.18
Gebäude/Raum: J: 2106

Konzeption

Der im September 2013 erschienene erste Teil des fünften Weltklimareport des Intergovernmental Panel on Climate Change untermauert abermals die These, dass ein anthropogener Treibhauseffekt für die globale Erwärmung der vergangenen Dekaden hauptverantwortlich ist. Aufgrund der dem Klimawandel inhärenten Charakteristika (irreversible Akkumulation von Treibhausgasen, schwer vorhersehbare Langzeitwirkungen, Risiko von Katastrophen) stellen sich sowohl in akademischer als auch in umweltpolitischer Hinsicht Herausforderungen, zu deren Begegnung herkömmliche umweltökonomische Herangehensweisen oftmals nicht ausreichen. Insbesondere die Aspekte der langfristigen und zeitverzögerten schädlichen Wirkung von in der Atmosphäre akkumulierten Treibhausgasen und die vielfältigen Unsicherheiten im Hinblick auf Kosten und Nutzen von umweltpolitischen Maßnahmen haben bezüglich des optimalen Zeitpunktes und Ausmaßes letzterer zu anhaltenden Kontroversen geführt.

Dieses Seminar soll die grundlegenden Überlegungen zur Ökonomie des Klimawandels zugänglich machen und darüber hinaus die Einordnung und Beurteilung der involvierten Argumente ermöglichen. Dazu wird im Rahmen von Hausarbeiten ein breites Themenspektrum angeboten, das fundamentale Fragestellungen nach dem Umgang mit Kosten und Unsicherheiten des Klimawandels behandelt und darauf aufbauend die grundlegenden Strategien (Vermeidung von Emissionen, Anpassung an die Folgen und Climate Engineering) zum Umgang mit globaler Erwärmung erörtert. Einen abschließenden Schwerpunkt bilden unterschiedliche Maßnahmen zur Emissionsreduktion.

Die Teilnahme am Seminar erfordert die Anfertigung einer Hausarbeit sowie eine mündliche Präsentation der Ergebnisse.

 


Bewerbung

Da die Zahl der Seminarplätze begrenzt ist, werden die Plätze anhand des Kriteriums erfolgreich belegter umweltökonomischer Veranstaltungen vergeben (siehe dazu die Liste der Lehrveranstaltungen im Schwerpunkt Umwelt- und Ressourcenökonomie). Um den Auswahlprozess zu vereinfachen, wird in der Auftaktveranstaltung am 20.10.2017 ein Bewerberbogen ausgeteilt. Die im Bewerberbogen erreichte Punktzahl wird zudem Grundlage der Reihenfolge der Themenvergabe sein.


Materialien

Eine Themenliste mit ersten Literaturhinweisen wird zur Vorbesprechung am 20.10.2017 um 14:00 Uhr im Raum J: 2106 verteilt. Einführende Literatur finden Sie auf Digicampus.

Darüber hinaus bietet unser Leitfaden für das Anfertigen von wissenschaftlichen Arbeiten einen Überblick über die inhaltlichen und formalen Anforderungen an eine Seminararbeit.


weitere Informationen zu der Lehrveranstaltung:

empfohlenes Studiensemester der Lehrveranstaltung: im 5. Semester
Fachrichtung Lehrveranstaltung: Bachelor (E & I + S & I)
Dauer der Lehrveranstaltung: 3 SWS
Typ der Lehrveranstaltung: S - Seminar
Bereich: Cluster E&I, Cluster S&I, Haus- oder Seminararbeit (Bachelor), Sonstige Leistung (Bachelor)
Semester: WS 2017/18