Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Suche

Seminararbeiten


Der Lehrstuhl bietet regelmäßig Seminare zur Gesundheitsökonomik an. Die Vorbesprechungen finden in der Regel am Ende des Prüfungszeitraumes des vorhergehenden Semesters statt. Die Bearbeitungszeit liegt überwiegend in den Semesterferien. Die Vorträge werden am Anfang/Mitte des Sommersemesters (Bachelor) bzw. Wintersemesters (Master) gehalten. Die Starttermine werden rechtzeitig auf unserer Lehrstuhlseite bekannt gegeben, alles Weitere läuft über den digicampus.

Allgemeine Hinweise

  • Die Gesundheitsökonomik ist eine stark empirische Disziplin. Daher empfehlen wir dringend den vorherigen Besuch einer methodischen Veranstaltung (Empirische Sozialforschung, Einführung in die Ökonometrie bzw. Mikroökonometrie für Master-Studierende). Ebenso wichtig ist der Besuch der inhaltlichen Veranstaltungen (Einführung in die Gesundheitsökonomik bzw. Health Economics) um das Verständnis für gesundheitsökonomische Fragestellungen zu schulen.

  • Die Hinweise zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten (download) sind ernst zu nehmen.
  • Die Seminararbeit sollte von Einleitung bis Fazit 15-18 Seiten umfassen; Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis und etwaige Anhänge nicht mitgezählt. Ein Musterdeckblatt und eine Vorlage für LaTeX finden Sie hier.

  • Je nach Teilnehmerzahl bietet es sich an, das Seminar zu einem oder mehreren Terminen zusammen zu fassen. Dies wird im Rahmen der Vorbesprechung entschieden.

  • Es wird eine Bibliothekseinführung organisiert. Die Teilnahme ist für all diejenigen Pflicht, die eine solche Einführung bisher noch nicht absolviert haben.

Bachelor-Seminar im Sommersemester

Inhalt: Grundsätzlich sind Themen aus allen in der Vorlesung „Einführung in die Gesundheitsökonomik“ angesprochenen Bereichen denkbar. Hier sind insbesondere die Gesundheitsfinanzierung sowie die Vergütung von Leistungserbringern zu nennen. Aber auch andere Fragestellungen kommen in Betracht, wie beispielsweise Externalitäten, individuelles Gesundheitsverhalten, ökonomische Evaluation, demografischer Wandel und Pharmamarkt. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie sich zum Zeitpunkt der Vorbesprechung bereits mit der Materie befasst haben und Themenvorschläge für ihre Seminararbeit machen.

Lernziele: Ziel der Veranstaltung ist es, dass sich die Studierenden mit aktuellen Problemen der Gesundheitsökonomik auseinander setzen. Dafür ist zunächst der Erwerb von Kenntnissen im Bereich der Literaturrecherche von Bedeutung. Darauf aufbauend sollen die Studierenden die für ihr Thema relevante Literatur auswählen, sinnvoll gliedern und deren Inhalte in eigenen Worten schriftlich wiedergeben.

Voraussetzungen: Ein vorheriger Besuch der Veranstaltung „Einführung in die Gesundheitsökonomik“ ist Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Seminar. Bei ausreichender Kapazität kann in Einzelfällen von dieser Regelung abgewichen werden. Empfehlenswert sind zudem Kenntnisse, die in den Veranstaltungen Finanzwissenschaft 1, Mikroökonomik 2 und Empirischer Sozialforschung vermittelt werden.

 

Master-Seminar im Wintersemester

Inhalt: Grundsätzlich sind Themen aus allen Bereichen der Gesundheitsökonomik denkbar. Sollte ein Thema gewählt werden, das auf den Inhalten der Veranstaltung Gesundheitsökonomik (Master) aufbaut, dann sollte diese Veranstaltung auch besucht worden sein. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie sich zum Zeitpunkt der Vorbesprechung bereits mit der Materie befasst haben und Themenvorschläge für ihre Seminararbeit machen.

Lernziele: Ziel der Veranstaltung ist, dass sich die Studierenden mit aktuellen Problemen der Gesundheitsökonomik auseinander setzen. Dabei sollen die Methoden der modernen Mikroökonomik oder der Mikroökonometrie zum Einsatz kommen. Die Studierenden sollen an den aktuellen Rand der Forschung heran geführt werden. Dies schließt die kompetente Bewertung der Originalliteratur und die Einordnung der eigenen Arbeit mit ein.

Voraussetzungen: Kenntnisse der Gesundheitsökonomik werden vorausgesetzt. Idealerweise werden diese Kenntnisse durch den vorherigen Besuch der Veranstaltung Health Economics (Master) nachgewiesen, die regelmäßig im Sommersemester angeboten wird. Empfehlenswert ist zudem der Besuch der Kurse in Mikroökonomik (Master, regelmäßig im Wintersemester) und Mikroökonometrie (regelmäßig im Sommersemester).