Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Suche

Dr. Michael Higl


MichaelHigl

Wiss. Mitarbeiter

E-Mail: sekretariat.welzel@wiwi.uni-augsburg.de


Zur Person

Michael Higl, 1974 in Wertingen geboren, studierte Ökonomie an der Universität Augsburg mit den Schwerpunkten Wirtschafts- und Unternehmenspolitik und Wirtschaftsinformatik. Er promovierte 2006 zum Thema „Theorie der Genossenschaft. Eine industrieökonomische Analyse.“  Während des Studiums war er unter anderem als Praktikant bei der Monopolkommission und beim ifo-Institut für Wirtschaftsforschung sowie als wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl Prof. Blum, später Prof. Welzel, beschäftigt. Seit 2000 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter, seit 2006 war er als akademischer Rat a.Z. am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre Wirtschaftspolitik, insbesondere Industrieökonomik, tätig. Seine Forschungsinteressen lagen im Bereich der industrieökonomischen Theorie der Genossenschaften, regional- und kommunalpolitischen Themenstellungen, der Wettbewerbspolitik sowie der Informationsökonomie. Seit 2008 ist Michael Higl als Bürgermeister in Meitingen tätig.

 

Publikationen

Bücher

  • Theorie der Genossenschaft: Eine industrieökonomische Analyse. Frankfurt a.M., Bern : P. Lang, cop. 2008, Zugleich: Diss. Augsburg, 2006.
Beiträge in Sammelbänden
  • Horizontale Fusionen von Genossenschaften im Oligopol, in: Theurl, T., Meyer, E. C. (Hrsg.): Wettbewerbsfähigkeit des genossenschaftlichen Netzwerks, Aachen, S. 221-242, 2005.
Arbeitspapiere
  • Intra-firm Coordination and Horizontal Merger, Beitrag Nr. 269, Volkswirtschaftliche Diskussionsreihe, Universität Augsburg, 2005 (zusammen mit P. Welzel).
  • Vertikale Kooperation im Oligopol. Die Gestaltung der Genossenschaftsorganisation als strategischer Zug, Beitrag Nr. 243, Volkswirtschaftliche Diskussionsreihe, Universität Augsburg, 2003.